Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Mittagsversorgung für bedürftige Schüler bleibt

Wiesbaden Mittagsversorgung für bedürftige Schüler bleibt

Das Land Hessen wird die Mittagsversorgung bedürftiger Schulkinder bis Mitte des Jahres fortsetzen.

Voriger Artikel
Kopten feiern Weihnachten unter Polizeischutz
Nächster Artikel
Die Schule beginnt wieder

Grüttner: Mittagsversorgung bedürftiger Kinder bleibt vorerst erhalten (Archiv).

Wiesbaden. Der vor drei Jahren eingerichtete landeseigene Härtefonds laufe bis zum 30. Juni weiter, weil die Übernahme der Mittagessen durch die Jobcenter gesetzlich noch nicht gesichert sei, erklärte Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) am Donnerstag in Wiesbaden. Seit April 2008 bekommen bedürftige Schüler in Hessen bis zu zwei Euro Zuschuss zum täglichen Mittagessen. Mehr als 12 400 Schüler an 860 Schulen haben diese Förderung genutzt. Die neuen Hartz-IV-Gesetze sollen in den nächsten Monaten in Kraft treten, dann tragen die Jobcenter die Kosten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr