Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Mietbremse in Hessen kommt: 30 Städte sind betroffen

Wohnungspolitik Mietbremse in Hessen kommt: 30 Städte sind betroffen

Für 30 Städte in Hessen gilt künftig eine Preisbremse für bestehende Mietverträge. Das Land setzt damit ein entsprechendes Bundesgesetz um, wie die zuständige Bauministerin Priska Hinz (Grüne) am Montag in Wiesbaden mitteilte.

Voriger Artikel
Kasseler Haushaltsplan für 2015 mit Millionendefizit
Nächster Artikel
Defekte Brandschutzklappen im Atomkraftwerk Biblis ausgetauscht

Priska Hinz kündigt Mietbremse an.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Das schwarz-grüne Kabinett habe die Verordnung am Freitag verabschiedet.

Bereits seit Mai vergangenen Jahres regelt ein Bundesgesetz, dass Bestandsmieten in Ballungsgebieten binnen drei Jahren nur noch um 15 Prozent steigen dürfen. Davor galten 20 Prozent. Die Umsetzung ist Sache der Länder. Die "Kappungsgrenze" gilt für Bad Homburg, Bad Soden, Bad Vilbel, Bensheim, Bischofsheim, Darmstadt, Dietzenbach, Dreieich, Eltville, Eschborn, Flörsheim, Frankfurt, Friedberg, Friedrichsdorf, Gernsheim, Griesheim, Hanau, Hattersheim, Hochheim, Hofheim, Kronberg, Mörfelden-Walldorf, Offenbach, Rüsselsheim, Schwalbach, Weiterstadt und Wiesbaden. Außerhalb Südhessens sind noch Gießen, Marburg und Kassel miterfasst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr