Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Mehr Polen, Rumänen und Bulgaren in Hessen

Ausländer Mehr Polen, Rumänen und Bulgaren in Hessen

Die Zahl der Ausländer steigt in Hessen. Das Statistische Landesamt zählte im vergangenen Jahr 810 600 ausländische Bürger und damit fünf Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Wiesbaden. Der stärkste Anstieg sei bei Menschen aus Polen, Rumänien und Bulgarien registriert worden, sagte eine Sprecherin der Behörde am Donnerstag in Wiesbaden. Fast die Hälfte (46 Prozent) der in Hessen lebenden Ausländer kommt nach Angaben der Statistiker aus Staaten der Europäischen Union. Mit 162 100 stellen Türken die größte Gruppe der Menschen mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit im Land.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik