Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Marburger SPD benennt Spies als OB-Kandidaten

Parteien Marburger SPD benennt Spies als OB-Kandidaten

Die Marburger SPD schickt den Arzt und Landtagsabgeordneten Thomas Spies ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters in der Universitätsstadt. Das habe der Vorstand der Marburger SPD einstimmig beschlossen, teilte die Partei am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Hendricks lässt keine Ministerialbeamte vor den Biblis-Ausschuss
Nächster Artikel
Kasseler SPD-Landrat wiedergewählt - Kaum Beteiligung

Thomas Spies (SPD).

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Marburg. Der 52-Jährige folgt damit auf Matthias Acker, der seine Kandidatur am vergangenen Montag aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hatte. Offen blieb zunächst, ob auch der grüne Koalitionspartner Spies unterstützt oder mit einem eigenen Kandidaten antritt. Nach Informationen der "Oberhessischen Presse" gilt Spies nicht als Wunschkandidat der Grünen als Nachfolger des jetzigen OB Egon Vaupel (SPD), der aus Altersgründen abtritt. Für die CDU soll bei der Wahl im Juni Dirk Bamberger ins OB-Rennen gehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr