Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Live-Internet-Übertragungen aus dem Landtag werden abgeschafft

Landtag Live-Internet-Übertragungen aus dem Landtag werden abgeschafft

Als Sprung ins digitale Zeitalter hat der Landtag vor knapp zwei Jahren die erste Internet-Übertragung gefeiert. Jetzt wird der barrierefreie Livestream aus Kostengründen wieder abgeschafft.

Wiesbaden. Künftig sollen die Debatten nur noch in einem Videoarchiv mit Untertiteln abgerufen werden können. Ein entsprechender Vorschlag der Landtagsverwaltung wurde am Dienstag in Wiesbaden von den Regierungsparteien CDU und Grüne im Ältestenrat abgesegnet.

Derzeit wird der Livestream vom Privatsender Hitradio FFH gezeigt. Der Vertrag läuft Ende Januar kommenden Jahres aus. Bereits im Sommer hatte sich ein Ende des barrierefreien Livestreams abgezeichnet. Die Regierungsparteien hatten die Kosten von jährlich 150 000 Euro für Gebärdendolmetscher als finanziell untragbar bezeichnet. Außerdem werde der Livestream nur von 120 Nutzern pro Landtagssitzung angeklickt. Die Opposition hatte dies kritisiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik