Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Lebensmittelfälscher sollen an Internet-Pranger

Verbraucherschutz Lebensmittelfälscher sollen an Internet-Pranger

Hessens Verbraucherschutzministerin Silke Lautenschläger (CDU) hat den Verbreitern von Schummelkäse und anderen Lebensmittelimitaten ein hartes Durchgreifen angedroht.

Voriger Artikel
SPD sieht Stillstand in Schulpolitik
Nächster Artikel
Erstes Treffen zu islamischem Religionsunterricht

Die Verbreiter von Lebensmittlelimitaten sollen im Internet veröffentlicht werden. (Archiv)

Gießen. Wer als Erzeuger oder Gastronom zweimal erwischt werde, dessen Namen werde im Internet veröffentlicht, sagte Lautenschläger am Mittwoch in Gießen. «Denn wenn trotz guten Zuredens die Einsicht fehlt, dann hilft nur die harte Tour.» Rechtsgrundlage der Namensveröffentlichung sei das Verbraucherinformationsgesetz, ergänzte ihr Sprecher. Lautenschläger besuchte das Hessische Landeslabor, das Fälle von nachgemachtem Schinken, Käse oder anderen Lebensmitteln aufgedeckt hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lebensmittel
Auch im Obst- und Gemüsebereich werde in den Supermärkten getrickst.

Verbraucherschützer warnen vor versteckten Preiserhöhungen im Einzelhandel. Mit dem Wegfall fast aller verbindlichen Mengenvorgaben für Lebensmittel seit April 2009 nehme die Zahl der Mogelpackungen zu, um höhere Preise zu kaschieren, teilte die Verbraucherzentrale Hamburg mit.

mehr
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr