Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Landtag freut sich über Ankauf des Brentano-Hauses

Landtag Landtag freut sich über Ankauf des Brentano-Hauses

Die Fraktionen des Landtags haben einhellig den Ankauf des Brentano-Hauses in Oestrich-Winkel durch das Land begrüßt. Es sei ein "geistig-kulturelles Zentrum der Rheinromantik", sagte die CDU-Abgeordnete Karin Wolff am Donnerstag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Bouffiers Geburtstag verzögert Start von Landtagsdebatte
Nächster Artikel
Landtag streitet über Arbeitskampf bei Amazon

Das Land zahlt 1,2 Millionen Euro für das Haus

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Das Land zahlt 1,2 Millionen Euro für das Haus, in dem die Dichter Clemens von Brentano, seine Schwester Bettina von Arnim, die Brüder Grimm und Johann Wolfgang von Goethe weilten.

Das künftige Museum in Winkel soll mit dem Landschaftspark auf dem Niederwald und dem Frankfurter Romantikmuseum einen "Dreiklang der Romantik" in Hessen bilden. Trotz der Einigkeit entzündete sich an dem Antrag von CDU und Grünen eine lebendige, mit literarischen und künstlerischen Verweisen gespickte Debatte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr