Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Landesschulamt vor dem Aus: Lehrerakademie bleibt übrig

Schulen Landesschulamt vor dem Aus: Lehrerakademie bleibt übrig

Das von Schwarz-Gelb geschaffene Landesschulamt war von Anfang an hochumstritten. Knapp zwei Jahre nach seinem Start soll es von Schwarz-Grün wieder beerdigt werden.

Wiesbaden. Nach einem Gesetzentwurf, den die Regierungsparteien CDU und Grüne an diesem Mittwoch im Landtag einbringen wollen, wird die Behörde durch eine neu strukturierte Schulaufsicht ersetzt.

Die 15 staatlichen Schulämter sollen direkt an das Kultusministerium angebunden werden. Geplant ist zudem eine neue Lehrkräfteakademie, die wesentliche Aufgaben des Landesschulamts übernehmen soll.

Das Landesschulamt sollte Aufgaben der Schulämter bündeln. Von der zentralen Anlaufstelle versprach sich die damalige FDP-Kultusministerin Nicola Beer Einsparungen. Das von den Liberalen forcierte Landesschulamt wurde für etwa zehn Prozent der 1200 Beschäftigten in der hessischen Bildungsverwaltung angelegt.

Bei der CDU gab es schon bei der Einrichtung Vorbehalte. SPD und Grüne - beide damals in der Opposition - sprachen stets von einer "Monsterbehörde". Die Sozialdemokraten haben bereit im Juni einen Gesetzentwurf zur Abschaffung der Behörde eingebracht. Ähnlich wie die SPD will auch Schwarz-Grün, dass anstelle des Landesschulamts die neue Akademie Lehrer und Führungskräfte an den Schulen aus- und weiterbildet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik