Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Landesregierung beruft Integrationskonferenz ein

Ausländer Landesregierung beruft Integrationskonferenz ein

Sozialstaatssekretär Jo Dreiseitel (Grüne) will bis Anfang 2017 konkrete Vorschläge für den ersten Integrationsplan Hessens auf den Weg bringen. "Zusammen mit den Kommunen und der Zivilgesellschaft möchte ich Projekte umsetzen, die in die gesamte Gesellschaft hineinwirken und deutlich machen: Integration geht uns alle an", erklärte Dreiseitel am Montag in Wiesbaden.

Wiesbaden. Eine Integrationskonferenz mit rund 70 Teilnehmern soll ein Maßnahmenpaket erarbeiten, das dann der Landesregierung vorgelegt wird. Die Konferenz soll sich im Frühjahr 2015 konstituieren, Arbeitsgruppen bilden und dann zwei bis dreimal jährlich tagen.

CDU und Grüne hatten in ihrem Koalitionsvertrag Integration als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit verankert. Als Baustein wurde die Erstellung des Integrationsplans vereinbart. Auf diesem Weg sollen konkrete Verträge zwischen dem Land und Verbänden, Vereinen, Relegionsgemeinschaften sowie Kommunen abgeschlossen werden.

"Integration bedeutet Teilhabe an der Gesellschaft und Verantwortung für unser Land", sagte der CDU-Abgeordnete Ismail Tipi. "Dies ist für jeden Einzelnen sowohl Chance als auch Auftrag." Die Koalition wolle die Voraussetzungen dafür schaffen, dass jeder Mensch - unabhängig von seiner Herkunft und seiner Religion an der Gesellschaft teilhaben könne. Im Integrationsplan sollen unter anderem die Felder Zuwanderung, Religion und Kultur, Frauenförderung sowie der Fachkräftemangel abgedeckt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik