Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Land veröffentlicht keine regionalen Gesundheitsreporte

Gesundheit Land veröffentlicht keine regionalen Gesundheitsreporte

Die hessische Landesregierung wird keine regionalen Gesundheitsreporte und Versorgungsatlanten veröffentlichen, obwohl dies im Gesundheitspakt 2.0 so vorgesehen war.

Voriger Artikel
Verfassungsschutz darf Daten über Gingold behalten
Nächster Artikel
Kosten zu hoch: Kommunen entscheiden sich gegen Hessen-Forst

Ein Hausarzt misst in seiner Praxis einer Patientin den Blutdruck. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv

Wiesbaden. Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) erklärte auf Anfrage der Abgeordneten Marjana Schott (Linke), dass es nicht möglich sei, die Qualität der medizinischen Versorgung in den verschiedenen hessischen Regionen darzustellen und zu bewerten. Dies habe ein Pilotprojekt im Landkreis Gießen belegt.

Die regionalen Gesundheitsreporte sollten ursprünglich in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen, der hessischen Krankenhausgesellschaft und dem hessischen Apothekerverband erstellt werden. 2016 hat die KV nach Auskunft von Schott jedoch eine eigene Analyse zur ambulanten medizinischen Versorgung herausgegeben, deren Titel "Fokus: Gesundheit" lautet.

Sozialminister Grüttner bestätigte, dass die Analyse als Teil eines Versorgungsatlas betrachtet werden könne, der die vertragsärztliche Versorgung in einzelnen Regionen Hessens genauer beleuchte. Weshalb die Kassenärztliche Vereinigung "Fokus: Gesundheit" alleine herausgegeben hat, beantwortete der Minister nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr