Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Land sucht Leitbild für Wasserversorgung: Erstes Treffen

Umwelt Land sucht Leitbild für Wasserversorgung: Erstes Treffen

Klimawandel und wachsender Zuzug ins Rhein-Main-Gebiet lassen den Durst nach Wasser wachsen. Zugleich gibt es Probleme mit dem Grundwasser und dem Wald im hessischen Ried und auch dem Vogelsberg, die zum Trinkwasser-Reservoir des Ballungsraums mit seinen fast vier Millionen Menschen gehören.

Voriger Artikel
Ehrung für Blogger und Menschenrechtlerin aus Saudi-Arabien
Nächster Artikel
RWE will Auskunft zu Atomausstiegsgesetz

Ein Wasserhahn in einer Toilette.

Quelle: Uli Deck/Archiv

Wiesbaden. Ein neues Leitbild soll nun einen Ausgleich zwischen Ökologie und Ökonomie finden. Umwelt-Staatssekretärin Beatrix Tappeser (Grüne) hat für Dienstag (26.4.) alle Beteiligten zu einem Auftakttreffen nach Wiesbaden eingeladen.

Vier Stunden lang wird nicht-öffentlich debattiert. Bis zum kommenden Jahr sollen mit Hilfe von Kommunen und Verbänden Leitlinien erarbeitet werden. "Es ist wichtig, dass die Ressource Wasser wieder in den Blick genommen wird", sagt Thomas Norgall vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der an den Gesprächen beteiligt ist.

Auch der für 50 Kommunen im Rhein-Main-Gebiet zuständige Verbund Hessenwasser GmbH & Co. KG spricht von einem "positiven Signal". Man brauche klare Rahmenbedingungen für künftige Investitionen in die Wasserversorgung der Region, sagte Sprecher Hubert Schreiber.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr