Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Land investiert knapp 100 Millionen Euro Gefängnis

Strafvollzug Land investiert knapp 100 Millionen Euro Gefängnis

Das Land Hessen will die Justizvollzugsanstalt Kassel I für knapp 100 Millionen Euro sanieren. "Für die Sanierung der vier Flügel, in denen Inhaftierte untergebracht sind, stehen insgesamt 75 Millionen Euro zur Verfügung", sagte Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) am Donnerstag.

Voriger Artikel
Nachbarn gegen neuen Frankfurter Stadtteil neben A 5
Nächster Artikel
Mehr Geld und Freifahrten für Uni-Beschäftige

Die Gefängnismauer der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kassel I.

Quelle: Swen Pförtner/Archiv

Kassel/Wiesbaden. Weitere 20 Millionen sind für ein neues Wirtschaftsgebäude vorgesehen. Zuerst hatte die Tageszeitung "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" (HNA) darüber berichtet.

Das im Jahr 1872 eröffnete Gefängnis hat insgesamt 508 Haftplätze und 335 Mitarbeiter. Es ist laut Ministerium eines der größten in Hessen. Der Betrieb der Anstalt werde trotz der Sanierungsarbeiten nicht unterbrochen. Erste Arbeiten sind 2018 geplant, die Sanierung soll bis 2030 abgeschlossen sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr