Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Land glaubt an A49: Hoffnung für Weiterbau von Teilstück

Landtag Land glaubt an A49: Hoffnung für Weiterbau von Teilstück

Das Land ist optimistisch, dass der Bund in den kommenden Monaten das begonnene Teilstück Neuental/Schwalmstadt der A49 zu Ende finanziert. Verkehrsminister Tarek Al-Wazir verwies am Mittwoch auf entsprechende Äußerungen von CDU-Regierungschef Volker Bouffier.

Voriger Artikel
Neue Erstaufnahmeeinrichtung erwartet erste Flüchtlinge
Nächster Artikel
Bouffier und Puttrich begrüßen Verteilschlüssel für Flüchtlinge

Die A49 ist noch eine Baustelle.

Quelle: Uwe Zucchi

Wiesbaden. "Wir haben jetzt noch keine schriftlichen Zusagen des Bundes", schränkte der Grünen-Politiker im Verkehrsausschuss aber ein. Am Teilstück VKE 20 fehlen noch neun Kilometer. Ein Tunnel ist bereits fertig.

An der Autobahn 49 in Mittelhessen klafft zwischen Borken und dem Anschluss an die A5 bei Homberg (Ohm) noch eine Lücke von rund 40 Kilometern. Al-Wazir betonte, dass die letzten beiden Abschnitte (VKE 30 und VKE 40) erst gebaut werden sollten, wenn die Gesamtfinanzierung stehe. Dies sei Sache der schwarz-roten Bundesregierung. Am Streit um die Möglichkeiten der Finanzierung wollte sich Al-Wazir nicht beteiligen.

Bouffier hat für den Nicht-Weiterbau die Bundes-SPD verantwortlich gemacht, weil diese die A49 nicht in ein EU-Programm zur öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP) habe aufnehmen wollen. Die Autobahn benötige die übliche Finanzierung, meint dagegen die SPD und wirft vor allem Al-Wazir und den Grünen vor, den Bau zu torpedieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr