Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Längere Lärmpausen am Flughafen: Rheinland-Pfalz bleibt skeptisch

Luftverkehr Längere Lärmpausen am Flughafen: Rheinland-Pfalz bleibt skeptisch

Trotz der von Hessen geplanten längeren Lärmpausen am Frankfurter Flughafen bleibt Rheinland-Pfalz skeptisch. Die Zahl der Flüge und der Fluglärm würden sich insgesamt nicht verringern, betonte der rheinland-pfälzische Verkehrsstaatssekretär Günter Kern (SPD) auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion im Mainzer Landtag.

Voriger Artikel
Ein schmutziges Geschäft
Nächster Artikel
Kommunen wollen mehr Gestaltungsfreiraum auf Arbeitsmarkt

Ein Flugzeug über einem Mikrofon zur Lärmmessung.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Mainz/Frankfurt. Der vom größten deutschen Flughafen ausgehende Lärm nervt auch Bürger in Rheinland-Pfalz.

Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hatte im September fünf Modelle präsentiert, um die nächtliche Lärmbelastung für Anwohner zu verringern. Mit wechselnder Nutzung der Start- und Landebahnen soll die Lärmpause für umliegende Orte abwechselnd auf sieben Stunden verlängert werden. Derzeit besteht ein sechsstündiges Nachtflugverbot zwischen 23.00 und 5.00 Uhr. Ein Probebetrieb soll mit dem Sommerflugplan im März 2015 beginnen.

Das rot-grün regierte Rheinland-Pfalz hat Hessens schwarz-grüne Landesregierung nach Kerns Worten wiederholt aufgefordert, "darauf hinzuwirken, dass die Bevölkerung im Rhein-Main-Gebiet von den nicht mehr zuzumutenden Nachtflügen entlastet und die Alternative Flughafen Hahn nicht von vornherein als untauglich abgelehnt, sondern mit intelligenten Konzepten vorbehaltlos überprüft wird".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr