Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Länder rechnen mit 15,6 Milliarden Euro für Flüchtlinge

Migration Länder rechnen mit 15,6 Milliarden Euro für Flüchtlinge

Die Bundesländer rechnen im kommenden Jahr mit Ausgaben für Flüchtlinge in Höhe von 15,6 Milliarden Euro - nach fast 20 Milliarden Euro 2016. Das habe eine Umfrage in allen 16 Länderfinanzministerien ergeben, schreibt das "Handelsblatt".

Voriger Artikel
Klage auf Wahlmöglichkeit der CDU in Bayern abgewiesen
Nächster Artikel
Hochschulen: Über eine halbe Million Euro für Flüchtlinge

Euro-Banknoten und Münzen sind zu sehen.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Berlin. Mit Abstand am meisten werde das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen ausgeben, es habe 4,2 Milliarden Euro eingeplant. Dahinter folgen Hessen mit 1,6 Milliarden Euro sowie Bayern und Baden-Württemberg mit je 1,5 Milliarden Euro. Die geringsten Kosten fallen demnach mit 95 Millionen Euro im Saarland an. Rheinland-Pfalz liegt mit 450 Millionen Euro auf dem zwölften Platz.

Einen einheitlichen Haushaltsansatz für die Flüchtlingskosten gibt es dem Bericht zufolge unter den Ländern nicht. Das erschwert einen Vergleich ihrer Ausgaben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr