Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kultusminister Lorz: Schüler sollen mehr außerhalb der Schule lernen

Landtag Kultusminister Lorz: Schüler sollen mehr außerhalb der Schule lernen

Hessens Schüler sollen nach dem Willen von Kultusminister Alexander Lorz (CDU) Geschichte mehr durch Gespräche mit Zeitzeugen oder Besuche von Erinnerungsorten lernen.

Voriger Artikel
Hessens dienstältester Oberbürgermeister steht nicht mehr zur Wahl
Nächster Artikel
Windkraft: Al-Wazir sieht keinen Dissens mit Beuth

Lorz: Zeitzeugen und Erinnerungsorte in Unterricht integrieren.

Quelle: B. Roessler

Wiesbaden. "Zeitzeugen leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Wertebewusstsein, Mündigkeit sowie eigener Urteilfähigkeit", sagte der Minister am Dienstag in seiner Regierungserklärung im Wiesbadener Landtag. Lernorte außerhalb der Schule sollten daher stärker in den Unterricht integriert werden. Besonders in den Fächern Geschichte, Religion, Ethik und dem bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht müsse das zum Tragen kommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr