Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kühne-Hörmann: Mehr Resozialisierung bei radikalisierten Straftätern

Landtag Kühne-Hörmann: Mehr Resozialisierung bei radikalisierten Straftätern

Hessens will seine Maßnahmen für die Resozialisierung von radikalisierten Straftätern verstärken. "Wenn wir nicht wollen, dass wir in wenigen Jahren über tickende Zeitbomben durch entlassene, immer noch radikalisierte Straftäter diskutieren, dann müssen wir die Zeit nutzen, um uns intensiv um diesen Personenkreis bereits jetzt und in der Haft zu kümmern", sagte Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) am Dienstag im Landtag.

Wiesbaden. Die Landesregierung wolle die Resozialisierung deshalb auch ausdrücklich als Ziel in die hessischen Vollzugsgesetze aufnehmen. Ein entsprechender Gesetzentwurf werde in Kürze in den Landtag eingebracht.

In Hessen werden nach Angaben der Ministerin derzeit 111 Ermittlungsverfahren gegen über 140 extremistische Straftäter geführt. Nach der neuen Rechtslage, die auch eine Ausreise von jungen Dschihadisten in nahöstliche Krisengebiete bestrafen kann, rechneten Experten mit mindestens doppelt so vielen Verfahren. Daher sei absehbar, dass in den nächsten Jahren eine noch nicht dagewesene Zahl radikalisierter Straftätern in den Vollzugsanstalten inhaftiert sein werde, erklärte Kühne-Hörmann die Initiative.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik