Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kreis Kassel muss Haushalt wegen zu hoher Ausgaben ändern

Kommunen Kreis Kassel muss Haushalt wegen zu hoher Ausgaben ändern

Der Kreis Kassel muss wegen zu hoher Ausgaben seinen Haushalt 2014 ändern. "Das Regierungspräsidium Kassel hat den vom Kreistag im Dezember beschlossenen Haushalt nicht akzeptiert - wir müssen daher unser Defizit von zwölf Millionen Euro deutlich verringern", sagte Landrat Uwe Schmidt (SPD) am Dienstag.

Kassel. Der Kreis hatte sich als Schutzschirmkommune verpflichtet, 2014 nicht mehr als 6,4 Millionen Euro neue Schulden zu machen. Das sei jedoch gescheitert - vor allem wegen steigender Kosten im Sozial- und Jugendetat, Kosten für Unterkunft und Heizung für Bezieher von Hartz IV sowie für die Unterbringung von Asylbewerbern.

Dafür sollen nun beim Unterhalt von Straßen, Schulen und Gebäuden rund 1,7 Millionen Euro gespart werden. "Für die Erfüllung von bundes- und landesrechtlichen Vorgaben nehmen wir einen beschleunigten Werteverzehr bei unseren Immobilien in Kauf", betont Schmidt. Zudem sollen neben weiteren Maßnahmen bis auf wenige Ausnahmen alle anderen Positionen des Kreishaushaltes um ein Prozent gekürzt werden. Damit beträgt das neue Defizit dann 6,3 Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik