Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kreis Bergstraße weist Kritik des Rechnungshofes zurück

Finanzen Kreis Bergstraße weist Kritik des Rechnungshofes zurück

Der Kreis Bergstraße sieht sich wegen der Sanierung der Draisinenstrecke im Odenwald vom Landesrechnungshof zu Unrecht an den Pranger gestellt. Nicht der Landkreis, sondern das Wirtschaftsministerium sei von den Rechnungsprüfern überprüft worden, sagte Landrat Matthias Wilkes (CDU) am Freitag in Heppenheim der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Leck an einer Messleitung im Atomkraftwerk Biblis
Nächster Artikel
Bouffier weist Vorwürfe zur Personalsituation am UKGM zurück

Die Solar-Draisinen erzeugten auch Kritik.

Quelle: Uwe Anspach

Heppenheim. Der Vorwurf der Verschwendung von Steuergeldern gehe fehl bei dem Projekt, "das äußerst schwer zu stemmen war".

Der Kreis und drei Kommunen hatten in den vergangenen Jahren die elf Kilometer lange Bahnstrecke zwischen Mörlenbach und Wald-Michelbach saniert, die nun von Touristen in Solardraisinen befahren werden kann. Die Gesamtkosten betrugen 5,2 Millionen Euro. "Wir liegen genau im Kostenplan", sagte Wilkes. Der Landesrechnungshof hatte am Dienstag Vorwürfe wegen Verwaltungsfehlern bei der öffentlichen Förderung des Projekts erhoben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr