Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Kraftwerk Staudinger darf ausgebaut werden

Eon Kraftwerk Staudinger darf ausgebaut werden

Der Energiekonzern Eon darf mit dem Bau des umstrittenen Blocks 6 im Kohlekraftwerk Staudinger in Großkrotzenburg beginnen.

Voriger Artikel
Grüttner: Mehrbettzimmer für Patienten zumutbar
Nächster Artikel
Bischof macht sich für Sonntag stark

Eon darf Bau des umstrittenen Blocks 6 im Kraftwerk Staudinger beginnen (Archiv)

Darmstadt. Das Regierungspräsidium Darmstadt genehmigte in einem ersten Schritt die Errichtung von Anlagen wie etwa eines Kühlturms oder eines Maschinenhauses. Der Betrieb des neuen Kraftwerksblocks sei in der Teilgenehmigung noch nicht enthalten, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Der neue Block 6 soll eine Leistung von 1100 Megawatt erreichen und drei ältere Blöcke ersetzen. Trotz des Ausstiegs eines Investoren hatte Eon angekündigt, die Baugenehmigung für das Milliardenprojekt nutzen zu wollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr