Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kleine Schritte: Steuererklärung soll einfacher werden

Steuern Kleine Schritte: Steuererklärung soll einfacher werden

"Die Steuererklärung wird einfacher" - das verspricht das hessische Finanzministerium zum Jahreswechsel. Dafür soll ein bundesweites Gesetz zur Modernisierung der Verfahren sorgen.

Wiesbaden. Die Bürger würden spürbar entlastet, sagte Finanzminister Thomas Schäfer. "Die Steuererklärung wird an Schrecken verlieren."

In vollem Umgang werden Neuerungen allerdings erst 2022 greifen. Bis dahin werden sie schrittweise umgesetzt. Hessen habe das Gesetz mit angestoßen und setze manches früher um als vorgeschrieben, hieß es aus Wiesbaden.

2017 muss man zum Beispiel die Belege für die Steuererklärung zwar aufheben, aber nicht mehr mit abgeben. Das Angebot der elektronischen Steuererklärung wird ausgebaut, viele Daten werden bereits vom Finanzamt selbst eingetragen. Über das ELSTER-Online-Portal können ab 2017 auch Nachrichten an das Finanzamt übermittelt werden - mit Dateianhängen geht das allerdings erst 2018.

Ab 2019 gelten zudem längere Abgabefristen. Wer seine Steuererklärung für 2018 selbst ausfüllt, muss sie erst bis Ende Juli einreichen und nicht wie bisher bis Ende Mai. Auch Bürger, die sich von einem Berater oder Verein helfen lassen, haben dann zwei Monate länger Zeit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik