Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Klarstellung: "Äppelwoi" darf weiter im Bembel ausgeschenkt werden

Getränke Klarstellung: "Äppelwoi" darf weiter im Bembel ausgeschenkt werden

Das drohende Aus für Viezporz und Bembel ist abgewendet: Nach Darstellung des hessischen Wirtschaftsministeriums sicherte ein Vertreter der Bundesregierung am Donnerstag in Berlin zu, dass die geplante Änderung der Mess- und Eichverordnung die traditionellen Apfelwein-Gefäße nicht infrage stellt.

Voriger Artikel
Menschenrechtsanwalt und Snowden-Helfer Kaleck bekommt Kesten-Preis
Nächster Artikel
SPD will mehr Hilfen für Analphabeten in Hessen

Der Äppelwoi darf weiterhin im Bembel erviert werden.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden/Mainz. Mit dem Entwurf soll EU-Recht umgesetzt werden, das einen innen liegenden Maß-Strich in Gefäßen vorsieht. Ausnahmen waren zuvor nur für Bierkrüge und Getränke mit Schaumkrone vorgesehen.

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) begrüßte die Klarstellung. "Der Bembel aus Steingut gehört zum hessischen Apfelwein wie der Krug zur Maß und die Stange zum Kölsch", sagte er. In Rheinland-Pfalz ist das Trinkgefäß auch als Viezporz bekannt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr