Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kirchensynode diskutiert über Finanzen und Fluglärm

Kirche Kirchensynode diskutiert über Finanzen und Fluglärm

Die Finanzen für das nächste Jahr und die Haltung der Kirche zum Fluglärm sind zentrale Themen der Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

Frankfurt/Main. Bis zum Freitag diskutieren die 152 Mitglieder des Kirchenparlaments in Frankfurt außerdem unter anderem über Flüchtlingshilfe.

Nach Angaben der EKHN umfasst der Haushaltsentwurf für das nächste Jahr rund 550 Millionen Euro. Gerechnet werde mit Kirchensteuereinnahmen von 465 Millionen Euro, der Rest komme aus Zuschüssen und Spenden. In diesem Jahr betrage das Kirchensteueraufkommen voraussichtlich 445 Millionen Euro, etwa 9 Millionen Euro mehr als 2013, sagte ein Sprecher.

Bei der Finanzdebatte soll auch zur Sprache kommen, ob die EKHN wie im vergangenen Jahr eine Million Euro zusätzlich für die Flüchtlingsarbeit bereitstellt. Zum Thema Fluglärm rund um den Frankfurter Flughafen fordern einige Mitglieder mehr Engagement der Kirche. Außerdem will die Synode über den umstrittenen Bau des dritten Terminals diskutieren.

Die EKHN ist eine von 20 evangelischen Landeskirchen in Deutschland. Die EKHN hat rund 1,7 Millionen Mitglieder, das Gebiet erstreckt sich auch auf Teile von Rheinland-Pfalz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik