Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kirchenpräsident Jung fordert Zusammenhalt in der Gesellschaft

Jahreswechsel Kirchenpräsident Jung fordert Zusammenhalt in der Gesellschaft

In seiner Botschaft zum neuen Jahr hat der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, die Bedeutung des Zusammenhalts in der Gesellschaft in den Mittelpunkt gestellt.

Voriger Artikel
Hessens Bauern nicht unzufrieden mit grüner Ministerin
Nächster Artikel
Opposition wettert gegen schwarz-grüne Jahresbilanz

Volker Jung ist Präsident der Evangelischen Kirche.

Quelle: F. von Erichsen/dpa

Darmstadt. "Unsere Gesellschaft ist kulturell und religiös vielfältiger geworden", sagte Jung laut vorab veröffentlichter Mitteilung der EKHN vom Dienstag. Es gebe aber auch Spannungen, etwa zwischen Stadt und Land, Arm und Reich, Alter und Jugend.

Dennoch sei ein gesellschaftliches Miteinander möglich, wenn die Menschen einander "mit einer unverlierbaren Würde" annähmen, erklärte er weiter. Jung bestärkte alle Christen darin, im Jahr 2015 ihren Beitrag dazu zu leisten. Auch im ersten Artikel des Grundgesetzes heiße es: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Die EKHN hat rund 1,7 Millionen Mitglieder, das Gebiet erstreckt sich auch auf Teile von Rheinland-Pfalz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr