Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Kinderbetreuung: Minister nimmt Kommunen in die Pflicht

Landtag Kinderbetreuung: Minister nimmt Kommunen in die Pflicht

In der Debatte um die Kindertagesbetreuung hat der hessische Sozialminister Stefan Grüttner die Kommunen in die Pflicht genommen. Es sei Aufgabe der Städte und Gemeinden, ihren Bedarf aufzustellen und umzusetzen, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
SPD: Justiz wegen hohem Personalabbau chronisch überlastet
Nächster Artikel
TU Darmstadt bei ausländischen Gastwissenschaftlern gefragt

Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) spricht Landtag.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Mit Blick auf die Finanzierung betonte er, ihm sei "nicht eine Klage" von Kommunen über zu wenig Investitionsmittel bekannt. Teilweise müssten Städte und Gemeinden sogar gedrängt werden, die bereitgestellten Mittel abzurufen.

Vertreter der Opposition hatten zuvor kritisiert, dass die Regierung keinen Überblick über die Situation habe. Der SPD-Politiker Gerhard Merz sprach sich für einen Landesbedarfsplan aus. Die sozialpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion, Marjana Schott, erklärte, die schwarzgrüne Landesregierung wisse nicht, wie Hessen mit Kindertagesbetreuung versorgt sei und habe keinen Plan, wie der Fachkräftebedarf gedeckt werden solle. "Sie entzieht sich jeder Verantwortlichkeit für die frühkindliche Bildung", sagte Schott.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr