Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Katastrophenfall im Main-Taunus-Kreis aufgehoben

Migration Katastrophenfall im Main-Taunus-Kreis aufgehoben

Der Katastrophenfall im Main-Taunus-Kreis wegen der Aufnahme von zahlreichen Flüchtlingen ist aufgehoben worden. Die Notunterkünfte seien in die Hände privater Betreiber übergeben worden, teilte Landrat Michael Cyriax (CDU) am Donnerstag in Hofheim mit.

Hofheim. Der Katastrophenschutz habe zwar weiter die Verantwortung für die Unterkünfte. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte könnten aber abgezogen worden.

Wegen der kurzfristigen Aufnahme von bis zu 1000 Flüchtlingen in Notunterkünften hatte der Kreis am Freitag aus organisatorischen und rechtlichen Gründen den Katastrophenfall ausgerufen. Der Landrat verteidigte erneut die Maßnahme: "Unsere Entscheidung, den Katastrophenfall festzustellen, war richtig", betonte Cyriax. "Wir sind in einer Notlage, die Herausforderung ist dramatisch." Das hessische Innenministerium hatte mit Unverständnis auf den nicht abgesprochenen Schritt reagiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik