Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kasseler Neonazi zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Prozesse Kasseler Neonazi zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Wegen Freiheitsberaubung, Nötigung und Anstiftung zur Körperverletzung ist der Kasseler Neonazi Bernd T. zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 41-Jährige habe seine "Rechtsfeindlichkeit deutlich gezeigt", sagte der Vorsitzende Richter des Landgerichts Kassel am Montag.

Voriger Artikel
Opposition: Regierung verantwortlich für Biblis-Abschaltung
Nächster Artikel
Jedes siebte Kind von Hartz IV abhängig

Blick über den Zeugenplatz im Landgericht Kassel zu Beginn eines Prozesses.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Fünf Mitangeklagte erhielten Strafen von Geldbußen bis zu Haftstrafen bis zu 20 Monaten ohne Bewährung. Nach Überzeugung der Kammer hatte T. unter anderem einen Mann festgehalten und von anderen schlagen lassen, damit dieser Mitglied bei dem von T. initiierten und mittlerweile verbotenen, rechtsextremen Verein "Sturm 18" bleibt. Sein Verteidiger hatte gefordert, T. lediglich wegen Fahrens ohne Führerschein zu verurteilen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr