Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Kassel gedenkt der NSU-Opfer

Extremismus Kassel gedenkt der NSU-Opfer

Am neunten Jahrestag der tödlichen Schüsse auf Halit Yozgat in Kassel will die Stadt an alle Opfer der NSU-Mordserie erinnern. Die Gedenkstunde ist am 6. April um 16.00 Uhr geplant, wie die Stadt am Montag mitteilte.

Voriger Artikel
Fälle von psychotherapeutischer Betreuung in Gefängnissen nehmen zu
Nächster Artikel
SPD fordert Rückzug Irmers auch von Ausschussvorsitz

Die Stadt will an alle Opfer der NSU-Mordserie erinnern.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Auf dem Halitplatz, der nach Yozgat benannt ist, werden unter anderem Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) und der türkische Generalkonsul sprechen. Der 21 Jahre alte türkischstämmige Yozgat war am 6. April 2006 in seinem Internetcafé mutmaßlich von Mitgliedern des NSU (Nationalsozialistischen Untergrund) erschossen worden. Es war der neunte von insgesamt zehn Morden, für die die Terrorzelle verantwortlich gemacht wird.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr