Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Kardinal Lehmann sieht in Flüchtlingsdrama Lehren

Migration Kardinal Lehmann sieht in Flüchtlingsdrama Lehren

Die Wertschätzung von Frieden und die Lebendigkeit von Nächstenliebe sind nach Ansicht des Mainzer Bischofs Karl Lehmann zwei wesentliche Lektionen aus der aktuellen Flüchtlingskrise.

Voriger Artikel
Demo nach Massenschlägerei in Flüchtlingsunterkunft
Nächster Artikel
Deutlicher Mitgliederzuwachs bei Pro Asyl

Kardinal Karl Lehmann.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Mainz. In einem am Montag verbreiteten Beitrag für die Oktoberausgabe der Kirchenzeitung "Glaube und Leben" schrieb der Kardinal, in den Gesichtern von Bürgerkriegsflüchtlingen sehe er die große Erleichterung, "dass die Bomben nicht über ihren Köpfen schwirren". Selten habe er so dankbare Kinder, Frauen und Männer erlebt - "wir können viel davon lernen, was wir alles für selbstverständlich halten".

Beeindruckt zeigte sich der Geistliche von der großen Hilfsbereitschaft junger Menschen. In der Vergangenheit sei oft darüber geklagt werden, dass in der jungen Generation Gleichgültigkeit und nur das Interesse am eigenen Vergnügen dominiere. "Wenn man sieht, wie Mädchen und junge Frauen am Hauptbahnhof von morgens bis abends unermüdlich Hilfe leisten - und zwar mit einem Lächeln auf dem Gesicht, dann wird man eines anderen belehrt." Es gelte aber auch, sich um diejenigen zu kümmern, "die diese Menschen in Not komplett ablehnen".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr