Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Kampf gegen Islamismus: Landtag sieht Aktionstag als Signal

Landtag Kampf gegen Islamismus: Landtag sieht Aktionstag als Signal

Als wichtige Botschaft hat der hessische Landtag den jüngsten bundesweiten Aktionstag der Muslime gegen Extremismus und Gewalt bezeichnet. Alle Fraktionen waren sich am Donnerstag in Wiesbaden einig, dass Ausgrenzung und Hass in Deutschland keinen Platz haben dürfen.

Wiesbaden. Allerdings gab es in der Debatte unterschiedliche Akzente.

Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) verwies auf die Maßnahmen gegen den islamischen Extremismus in Deutschland. Weder Polizei noch Verfassungsschutz werde es aber gelingen, den "Kampf um die Herzen" junger Muslime zu gewinnen. Dies könnten allein Familien und Freunde der Betroffenen. Der Grünen-Abgeordnete Jürgen Frömmrich sagte, gemeinsam mit den Muslimen in Deutschland müsse verhindert werden, dass junge Deutsche zur Unterstützung der Dschihadisten in den Irak und nach Syrien reisten.

Der SPD-Abgeordnete Ernst-Ewald Roth nannte es falsch, von Muslimen in Deutschland ständig eine Entschuldigung dafür zu verlangen, was andere "im Namen des Islams tun". Linke-Fraktionschefin Janine Wissler wies auf Übergriffe gegen Moscheen hin. Dies hänge auch mit den Ressentiments zusammen, die Medien gegen den Islam schürten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik