Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kabinett bestimmt Ullrich zum neuen Regierungspräsidenten

Behörden Kabinett bestimmt Ullrich zum neuen Regierungspräsidenten

Das hessische Kabinett hat Christoph Ullrich zum neuen Regierungspräsidenten in Gießen bestimmt. Der 55-jährige Jurist, der derzeit noch Präsident des Landgerichts Limburg ist, werde den Posten am 2. Oktober dieses Jahres übernehmen, teilte das Innenministerium am Montag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Hessen erwartet weitere Flüchtlinge: Brennpunkt Frankfurt
Nächster Artikel
Helfer im Dauereinsatz für Flüchtlinge

HANDOUT - Christoph Ullrich.

Quelle: Laackman Fotostudios Marburg

Wiesbaden. Ullrich folgt auf Lars Witteck (CDU), der auf eigenen Wunsch aus dem Amt scheidet und in die Privatwirtschaft wechselt. Innenminister Peter Beuth (CDU) lobte Ullrich als "erfahrenen Verwaltungsexperten", der sich als gebürtiger Limburger bestens in Mittelhessen auskenne.

Das Regierungspräsidium Gießen übernimmt Verwaltungsaufgaben des Landes Hessen wie etwa die Regionalplanung. 101 Gemeinden und Städte in Mittelhessen gehören dem 1981 eingerichteten Regierungsbezirk an. Die Städte Darmstadt und Kassel sind die Sitze der beiden anderen Regierungspräsidien in Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr