Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jusos und Grüne Jugend fordern Rücktritt von Irmer

Parteien Jusos und Grüne Jugend fordern Rücktritt von Irmer

Nach den abfälligen Äußerungen des CDU-Politikers Hans-Jürgen Irmer über Homosexuelle haben die Jungsozialisten und die Grüne Jugend Hessen gemeinsam seinen Rücktritt verlangt.

Voriger Artikel
Jusos und Grüne Jugend fordern Rücktritt von Irmer
Nächster Artikel
Erste Arbeiten an Marburger Partikeltherapie-Anlage

CDU-Fraktionsvize Hans-Jürgen Irmer in der Kritik.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Wiesbaden. Irmer, Vizechef und bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, falle nicht zum ersten Mal mit solchen Äußerungen auf. "Mal hetzt er gegen Lesben und Schwule, mal gegen Asylsuchende oder tritt als Gastredner bei Burschenschaften auf", erklärten die Jugendorganisationen am Mittwoch.

Irmer gilt als Rechtsaußen der Union. Er hatte am Montag der "Frankfurter Neuen Presse" gesagt: "Homosexualität ist nicht normal. Wäre sie es, hätte der Herrgott das mit der Fortpflanzung anderes geregelt." SPD und Linke im Landtag verlangen seit langem von der Union, Konsequenzen zu ziehen.

Die mit der Union regierenden Grünen verwiesen am Montag auf den Koalitionsvertrag, der die Akzeptanz von Menschen mit unterschiedlicher sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität stärken wolle. Die Grüne Jugend sei eine eigenständige Organisation, sagte am Mittwoch der Sprecher der Grünen-Fraktion, Volker Schmidt, zur Rücktrittsforderung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr