Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jugendlicher soll Website von Sigmar Gabriel angriffen haben

Kriminalität Jugendlicher soll Website von Sigmar Gabriel angriffen haben

Ein 17-Jähriger aus Gießen soll den Internetauftritt unter anderem von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) lahmgelegt haben. Von den Attacken im Januar waren auch die Seiten von SPD, CDU sowie der SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi betroffen, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag berichtete.

Frankfurt/Gießen. Der Jugendliche nutzte demnach ein Computernetzwerk und bombardierte die Server mit so vielen Anfragen, dass diese zusammenbrachen. Wie lange die Seiten der Parteien und Politiker offline waren, konnte ein Sprecher nicht sagen. Die Ermittler werfen dem 17-Jährigen mindestens vier Fälle der Computersabotage vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik