Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Jugendlicher Waffennarr angeklagt

Kriminalität Jugendlicher Waffennarr angeklagt

Weil er zu Hause Waffen und Munition gehortet hatte, wird einem Jugendlichen aus Nordhessen nun der Prozess gemacht. Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat den 18-Jährigen angeklagt, wie der Sprecher der Behörde bestätigte.

Frankfurt/Marburg/München. Die "Frankfurter Rundschau" hatte am Freitag über den Fall berichtet. Vorgeworfen wird ihm unerlaubter Erwerb und Besitz von Schusswaffen und Munition sowie strafbarer Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen. Verhandelt werden soll am Jugendschöffengericht am Amtsgericht Marburg, ein Termin stand zunächst noch nicht fest.

Der damals 17-Jährige soll zumindest einen Teil seines Waffenarsenals bei dem Mann aus Marburg gekauft haben, bei dem auch der Attentäter von München Kunde war. Der 31-Jährige soll dem 18-Jährigen die Waffe geliefert haben, mit der dieser am 22. Juli 2016 im und am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) in München neun Menschen und sich selbst erschoss.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik