Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Innenministerium: Polizei-Schutzwesten auf aktuellem Stand

Innere Sicherheit Innenministerium: Polizei-Schutzwesten auf aktuellem Stand

Die Schutzwesten der hessischen Polizisten sind nach Angaben des Innenministeriums auf dem aktuellen Stand. Nach den terroristischen Anschlägen in jüngster Zeit überprüften aber Bund und Länder die Schutzausstattung für den Streifen- und Ermittlungsdienst sowie für die Bereitschaftspolizisten und die Spezialeinheiten, erklärte ein Sprecher am Montag in Wiesbaden.

Wiesbaden. Die Einsatztaktik und -technik werde zudem routinemäßig ständig begutachtet.

Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor unter Berufung auf ein vertrauliches Papier berichtet, dass es innerhalb der Polizei Bedenken an der tatsächlichen Schutzwirkung der Westen gibt. Demnach sollen sie gegen die Munition von Langwaffen und großen Revolvern nicht helfen. Wegen der Terror-Anschläge der vergangenen Wochen und Monate gebe es deshalb Verunsicherung bei den Einsatzkräften.

Das Innenministerium wollte sich aus einsatztaktischen Gründen nicht konkret zu dem Bericht äußern. Die Schutzwesten seien aber 2012 für entsprechende Einsatzlagen mit einem sogenannten ballistischen Hals- und Tiefschutz ergänzt worden, erklärte der Sprecher. "Diese Ausstattung entspricht auf Bundesebene bei Abwägung aller taktischer und technischer Faktoren dem aktuellen Stand."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik