Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Innenminister: 250 Neonazis in Hessen

Extremismus Innenminister: 250 Neonazis in Hessen

In Hessen sind laut Landesregierung derzeit etwa 250 Neonazis aktiv (bundesweit: 5800). Deren Zahl sei in den vergangenen Jahren konstant geblieben, teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) in einer am Mittwoch veröffentlichten Antwort auf eine Große SPD-Anfrage mit.

Voriger Artikel
Verdi ruft zu Warnstreik an Frankfurter Uniklinik auf
Nächster Artikel
Landtag beschäftigt sich erneut mit Blockupy-Krawallen

Peter Beuth (CDU).

Quelle: Fredrik von Erichsen

Wiesbaden. Im gesamten Rechtsextremismus einschließlich der Parteien tummeln sich 930 Menschen (bundesweit: 15 300). Darunter seien auch 370 Skinheads, deren Zahl in den vergangenen Jahren kontinuierlich zurückgehe.

Eine zunehmende Radikalisierung der neonazistischen Szene sei nicht feststellbar, heißt es weiter in der 80 Seiten langen Antwort. Insgesamt stufen Polizei und Verfassungsschutz in Hessen 380 bis 400 Rechtsextremisten als gewaltbereit ein, bundesweit sind es danach 9600. Knapp 500 der bekannten Rechtsextremisten seien unter 25 Jahre alt.

Der Anteil der Frauen in der Szene liege bei einem knappen Viertel. Deren Zahl habe leicht zugenommen. Der NPD rechnen die Behörden nur noch 250 Mitglieder zu. Bei der Partei setze sich der seit längerem bestehenden Abwärtstrend fort.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr