Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
In Frankfurt bleiben Geringverdiener unter sich     

Gesellschaft In Frankfurt bleiben Geringverdiener unter sich     

In Berlin und Frankfurt leben einer Studie zufolge Geringverdiener meist unter sich, in München hingegen sind die Stadtteile durchmischt. "In deutschen Großstädten ist die räumliche Verteilung von Niedriglohnbeziehern sehr unterschiedlich ausgeprägt", lautet das Fazit einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Nürnberg. Danach bleiben die jeweiligen Einkommensgruppen in Frankfurt, Leipzig, Berlin und Hamburg am stärksten beieinander. "Dagegen ist die räumliche Trennung von Menschen mit unterschiedlich hohen Löhnen in München - neben Stuttgart und Essen - am wenigsten stark ausgeprägt", bilanzierten die Forscher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik