Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Immer mehr politisch motivierte Straftaten

Kriminalität Immer mehr politisch motivierte Straftaten

In Hessen ist die Zahl der politisch motivierten Straftaten stark gestiegen. Im vergangenen Jahr sei ein Plus von mehr als 50 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014 verzeichnet worden, berichtete das Innenministerium in Wiesbaden am Donnerstag.

Voriger Artikel
Kirchen und Gewerkschaften für inklusive Integrationspolitik
Nächster Artikel
Städteforscher: Frankfurt tut zu wenig für bezahlbaren Wohnraum

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Die Zahl der Fälle stieg von 1151 auf 1754. Mehr als jede dritte Straftat ging auf das Konto von Rechtsextremen, damit stieg diese Zahl um knapp ein Drittel auf 707 Fälle.

Noch deutlicher nach oben schnellte die Zahl der Delikte von linksextremen Tätern. Sie hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifacht und lag nun bei 518 Taten. "Die gewalttätigen Demonstrationen rund um die Eröffnung der Europäischen Zentralbank in Frankfurt haben diese Zahl stark ansteigen lassen", sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) laut Mitteilung. Ein Großteil der Taten sei bei diesen Ausschreitungen begangen worden.

Die restlichen Fälle der insgesamt 1754 Straftaten konnten keinem Spektrum zugeordnet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr