Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Hunderte Menschen gedenken in Hanau der Terroropfer von Paris

Terrorismus Hunderte Menschen gedenken in Hanau der Terroropfer von Paris

Mehrere hundert Menschen haben am Samstagmorgen in der Hanauer Innenstadt der Terroropfer von Paris gedacht. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) rief sie dazu auf, sich dem Terror entgegenzustellen.

Voriger Artikel
Lorz gibt keine Empfehlung für Frankreich-Klassenfahrten
Nächster Artikel
Hessische CDU steht bei Flüchtlingspolitik hinter Merkel

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Quelle: Arne Dedert

Hanau. "Wir werden die Herausforderungen meistern. Scheitern ist keine Alternative für uns", sagte er. Unter den Zuschauern waren auch viele Flüchtlinge, Kinder hielten ein Transparent hoch mit dem Satz "Wir sind gegen Terrorismus".

Der Staat werde den Terror mit den Mitteln der Polizei und des Verfassungsschutzes bekämpfen, sagte Bouffier. "Überwinden werden wir den Terrorismus nur, wenn wir zeigen, dass wir keine Angst haben." Als Zeichen der Verbundenheit umarmte er den Vertreter der syrischen Flüchtlinge, Abdulrahman Alabsi.

Die Hanauer Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck nannte die Kundgebung "ein kraftvolles Zeichen". Die Menschen in Hanau stellten sich allen Kräften entgegen, die die offene Gesellschaft angriffen, sagte sie.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr