Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Holzhäuser und Halle für Flüchtlinge

Migration Holzhäuser und Halle für Flüchtlinge

Das Land Hessen hat weitere feste Unterkünfte für Flüchtlinge gefunden. In Wetzlar sollen Asylsuchende vorübergehend in einer Fahrzeughalle des Technischen Hilfswerks (THW) unterkommen, wie das Sozialministerium am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Wetzlar/Wiesbaden. Bis zu 500 Menschen finden demnach darin Platz. Auf dem Gelände der Zeltstadt in Marburg will das Land zudem in den kommenden vier bis sechs Wochen mit dem Bau von sechs zweigeschossigen und beheizbaren Holzhäusern beginnen. Insgesamt sollen so 864 Wohnplätze geschaffen werden.

Hessens Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge ist seit Monaten überfüllt, weswegen das Land an diversen Standorten Ausweichquartiere eingerichtet hat - auch in Zelten. Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) hatte bereits am Donnerstag betont, dass deren Belegung sukzessive zurückgefahren werden solle, um in der kalten Jahreszeit möglichst keine Zeltplätze mehr nutzen zu müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik