Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Hofheimer Kommunalpolitiker unter Untreueverdacht

Kommunen Hofheimer Kommunalpolitiker unter Untreueverdacht

Wegen eines Grundstücksgeschäfts sehen sich zwei führende Kommunalpolitiker aus Hofheim am Taunus einem Untreueverdacht ausgesetzt. Gegen Bürgermeisterin Gisela Stang und Stadtrat Wolfgang Winckler (beide SPD) werde ermittelt, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag und bestätigte einen Bericht der "Frankfurter Neuen Presse" (FNP).

Voriger Artikel
Hessischer Landtag gedenkt des Kreml-Kritikers Nemzow
Nächster Artikel
Steuerzahlerbund vergibt "Spar-Euro" an fünf Kommunen

Die Hofheimer Bürgermeisterin Gisela Stang.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Hofheim/Frankfurt. Nach dem Bericht der Zeitung hatte 2006 ein Hotelbesitzer ein Grundstück für 700 000 Euro von der Stadt aus der Erbpacht herausgekauft und später für sechs Millionen Euro an einen Investor verkauft. Die Stadt habe auf eine Million Euro verzichtet, die ihr in einem solchen Fall als Ausgleich zustehen würden.

Schon einmal sei in dieser Sache ermittelt worden, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Das Verfahren sei 2013 eingestellt und nun, nach dem Eingang einer 15-seitigen Anzeige, wieder aufgenommen worden.

Stang und Winckler wollen zunächst Akteneinsicht. Bis auf weiteres wollen sich sie sich nicht zu den Vorgängen äußern, teilten sie in einer Pressemitteilung mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr