Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Höchste hessische Auszeichnung für Kardinal Lehmann

Auszeichnungen Höchste hessische Auszeichnung für Kardinal Lehmann

Der frühere Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann, erhält die höchste Auszeichnung des Landes Hessen. Der 80-Jährige werde am 30. November in Wiesbaden mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet, teilte die Staatskanzlei am Freitag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Katholischer Flüchtlingsgipfel: gegen Stimmungsmache
Nächster Artikel
Expertin: Gesellschaft von Extremisten in Zange genommen

Kardinal Karl Lehmann(r) im Gespräch mit Kardinal Reinhard Marx.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Lehmann stehe mit seinem Lebenswerk für die Erneuerung der Kirche und den Geist der Ökumene, wird Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) in der Mitteilung zitiert. "Die Hessen haben Kardinal Lehmann tief ins Herz geschlossen. Zweidrittel aller Katholiken der Diözese Mainz leben hier", sagte Bouffier.

Die Auszeichnung geht an Persönlichkeiten, die sich beispielhaft und nachhaltig für Demokratie, Freiheit und soziale Gerechtigkeit eingesetzt haben. Die Verleihung sei der Auftakt der Feierlichkeiten zum 70. Geburtstag des Landes, erklärte die Staatskanzlei. Lehmann sei der 226. Träger der Medaille.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr