Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Hessische Minister besuchen Schulen

Regierung Hessische Minister besuchen Schulen

Bei einer "Woche der Bildung" besuchen die Mitglieder des hessischen Kabinetts Schulen in allen Teilen des Landes. Die Landesregierung wolle damit auf die Bedeutung guter Rahmenbedingungen für das Lehren und Lernen hinweisen, erklärte die Staatskanzlei.

Voriger Artikel
Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern in Hessen weiter hoch
Nächster Artikel
Aventis Foundation gibt eine Million Euro für Sammet-Stiftungsfonds

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Quelle: Christoph Schmidt

Wiesbaden. Der Schuletat habe mit 3,6 Milliarden Euro einen Höchststand erreicht, erklärte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Schwarz-Grün werde bei Lehrerstellen trotz zurückgehender Schülerzahlen in den kommenden Jahren nicht kürzen.

Innenminister Peter Beuth (CDU) besuchte am Montag eine Grundschule in Geisenheim im Rheingau, Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) ein Gymnasium in Kassel. Die meisten Termine hat Kultusminister Alexander Lorz (CDU). Er besuchte am Montag als erstes eine Wiesbadener Grundschule und informierte sich über Inklusion.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr