Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Hessische Landesregierung startet Einbürgerungskampagne

Soziales Hessische Landesregierung startet Einbürgerungskampagne

Mit Plakaten, Flyern und einer Website startet die hessische Landesregierung eine Einbürgerungskampagne. Unter dem Motto "Hessen und ich DAS PASST" sollen gezielt Ausländer angesprochen werden, die schon seit einigen Jahren in Deutschland leben.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher PKK-Kader bedrohte wohl Vater von Rekrutin
Nächster Artikel
Ganze Bibel auf einem Bierdeckel: EKHN verschickt Briefe

Blick auf einen deutschen Reisepass.

Quelle: Matthias Balk/Archiv

Wiesbaden. "Nur wer einen deutschen Pass besitzt, kann sich umfassend an allen demokratischen Prozessen beteiligen, kann wählen und gewählt werden", sagte Hessens Integrationsbevollmächtigter Jo Dreiseitel (Grüne) am Mittwoch bei der Vorstellung der Aktion. Die Einbürgerung sei der Schlusspunkt einer gelungenen Integration.

Laut Dreiseitel ist Hessen die Heimat von rund 930 000 Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit, davon leben rund 500 000 bereits seit acht Jahren oder länger in Deutschland. 2015 hatten 11 845 Menschen die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten, 832 weniger als 2014.

Wer sich einbürgern lassen will, sollte unter anderem seit acht Jahren in Deutschland leben, sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes bekennen und ausreichend gut Deutsch können. Auch ein Einbürgerungstest gehört dazu. Außerdem muss derjenige seine bisherige Staatsangehörigkeit aufgeben. Ausnahmen sind EU-Staaten, die Schweiz sowie die Länder, die eine Entlassung aus der Staatsangehörigkeit verweigern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr