Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Hessische Landesregierung sieht Bedarf für mehr Deutschlehrer

Migration Hessische Landesregierung sieht Bedarf für mehr Deutschlehrer

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) schließt den Einsatz von mehr Lehrern im Deutschunterricht für Flüchtlingskinder nicht aus. "Der Landesregierung ist sehr bewusst, dass dort Nachbesserungsbedarf besteht", sagte er am Mittwoch in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Bouffier: In Hessen kein Drehkreuz für Verteilung von Flüchtlingen
Nächster Artikel
Kita-Konflikt: Verdi Hessen kündigt Notdienst-Vereinbarungen

Bouffier (CDU) traf sich mit den Fraktionschefs.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Wiesbaden. Zahlen nannte er aber nach einem Treffen mit den Vorsitzenden der fünf Landtagsfraktionen nicht. SPD-Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel forderte, dass Land solle mehrere hundert Lehrer für Sprachunterricht neu einstellen. Bouffier sagte über den Zustrom von Flüchtlingen: "Ich bin der Überzeugung, dass wir eine Herausforderung erleben, die historische Dimensionen hat."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr