Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Hessische Gewerkschaften wehren sich gegen Sparprogramm der Regierung

Gewerkschaften Hessische Gewerkschaften wehren sich gegen Sparprogramm der Regierung

Die Gewerkschaften in Hessen wollen sich gegen das Sparprogramm der schwarz-grünen Regierungskoalition zur Wehr setzen. Das Land brauche mehr Einnahmen, deshalb solle sich Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) an der Spitze des Bundesrates für ein verändertes Steuerrecht einsetzen, sagte die Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Hessen-Thüringen, Gabriele Kailing, am Montag in Wiesbaden.

Wiesbaden. Dem öffentlichen Dienst stehe wegen der Sparpläne der Koalition realer Lohnverlust und größere Arbeitsbelastung bevor, sagte Kailing. Dem wollen sich die Lehrer widersetzen. Die Gewerkschaften der Lehrer und der Polizei schlossen sogar Streik nicht aus. Bis 2018 will die Regierung 1800 Stellen im Landesdienst einsparen. Lehrer sind vom Stellenabbau ausgeschlossen, auch die Vollzugspolizei soll geschützt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik