Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Hessische Fachhochschulen dürfen Doktortitel verleihen

Landtag Hessische Fachhochschulen dürfen Doktortitel verleihen

Die Fachhochschulen in Hessen erhalten ein eigenständiges Promotionsrecht und heißen in Zukunft "Hochschulen für angewandte Wissenschaften". Mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von CDU und Grünen beschloss der Landtag am Donnerstag das neue Hochschulgesetz.

Voriger Artikel
Hessen stärkt Resozialisierung im Strafvollzug
Nächster Artikel
Schäfer begrüßt Gesetzentwurf gegen Kassenmanipulation

An Fachhochschulen in Hessen kann man nun promovieren.

Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv

Wiesbaden. Neben der Stärkung der Fachhochschulen sieht es unter anderem vor, dass Tierversuche an Universitäten nur noch dann erlaubt sind, wenn sie nicht durch alternative Verfahren ersetzt werden können.

Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) verteidigte das Promotionsrecht für die Fachhochschulen gegen die Kritik der Opposition und sagte: "Das ist exakt der richtige Weg, der längst überfällig gewesen ist." Er bezeichnete die Fachhochschulen als "Spezialisten für angewandte Forschung". Der Landtagsabgeordnete Gernot Grumbach (SPD) äußerte am Donnerstag die Befürchtung, dass die Gesetzesänderung in Zukunft zu "verschiedenen Klassen" von Promotionen führen könne.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr