Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hessens größte öffentliche Baustelle: Navigation per App?

Krankenhäuser Hessens größte öffentliche Baustelle: Navigation per App?

Seit Jahren ist das Gelände des Frankfurter Universitäts-Klinikums eine einzige Baustelle. Überall Absperrungen, Kräne, Baugruben. Bis Ende 2017 verbaut das Land Hessen hier mehr als 700 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Bastian gewinnt Bürgermeister-Stichwahl in Seligenstadt
Nächster Artikel
Schäfer-Gümbel: SPD für Gespräche zu "sicheren Herkunftsländern"

Eine medizinische Mitarbeiterin geht an einem eingerüsteten Rohbau vorbei.

Quelle: Andreas Arnold/Archiv

Frankfurt/Main. Der gesamte Campus wird neu strukturiert: Kliniken, die viel miteinander zu tun haben, rücken näher aneinander, dadurch werden die Wege kürzer.

"Zum Glück stehen nur wenige Gebäude unter Denkmalschutz", sagt Hans Dieter Möller, der das Dezernat Bauliche Entwicklung leitet. "Sonst hätten wir den gesamten Standort aufgeben müssen." Die langen Wege waren für Hessens größtes Krankenhaus ein Problem. 2018 sollen die Strecken innerhalb des Geländes nur noch halb so lang sein wie 2008, als die Pläne in einem "Masterplan" festgezurrt wurden.

Für Ungeübte wird es in den durch Brücken und Gänge verbundenen Neubauten nicht unbedingt einfacher, sich zurechtzufinden. Möller würde Patienten gern elektronisch übers Gelände lotsen: Mit Pagern oder mit Hilfe einer App für private Handys. Idealerweise führt das System den Patienten nicht nur zum richtigen Behandlungsraum, sondern sagt ihm dann auch, wie lange er dort warten muss. Möller will sich solche Systeme demächst am Flughafen ansehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr