Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hessens Polizei will bei Festen hohe Präsenz zeigen

Kriminalität Hessens Polizei will bei Festen hohe Präsenz zeigen

Den hessischen Sicherheitsbehörden liegen nach Angaben von Innenminister Peter Beuth (CDU) keine Informationen vor, dass die mutmaßlichen Gewalttäter von München und Ansbach Beziehungen nach Hessen hatten.

Voriger Artikel
NPD-Parteitag in Büdingen verschoben
Nächster Artikel
Gespräch zum Flughafen-Verkauf mit ADC vertagt

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Die hessische Polizei sei weiter in hoher Alarmbereitschaft, sagte er am Montag am Rande einer Pressekonferenz zum Thema Verbrechensbekämpfung. Mit Blick auf die Sicherheitslage bei den derzeit zahlreich stattfindenden Festen und Open-Air-Veranstaltungen versuchte er, die Bevölkerung zu beruhigen. Die Polizei werde "mit hoher Präsenz an den Start gehen" und auch engen Kontakt mit den Sicherheitsdiensten vor Ort suchen. "Wir werden die hohe Präsenz, die wir aufgefahren haben, bei den Veranstaltungen auch gewährleisten", betonte er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr