Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Hessens Linke-Fraktionschefin Wissler kandidiert als Parteivize

Parteien Hessens Linke-Fraktionschefin Wissler kandidiert als Parteivize

Hessens Linke-Fraktionschefin Janine Wissler will die Nachfolge von Sahra Wagenknecht als stellvertretende Bundesvorsitzende antreten. Nach vielen Gesprächen habe sie sich zu dem Schritt entscheiden, sagte Wissler am Montag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Zuschlag für soziales Wohnprojekt auf dem Kulturcampus
Nächster Artikel
Land fördert regionale Gesundheitszentren

Wissler will stellvertretende Bundesvorsitzende werden.

Quelle: Jan Woitas/Archiv

Wiesbaden. Der hessische Landesvorstand der Linken hatte sich zuvor einstimmig hinter ihre Kandidatur gestellt. Die 32-Jährige will sich auf dem Bundesparteitag im Mai zur Wahl stellen.

Die Linke-Führung hatte Ende vergangener Woche mitgeteilt, dass Wagenknecht nicht mehr für den Vize-Posten kandidiert. Sie wolle sich auf ihre Arbeit als stellvertretende Fraktionschefin im Bundestag konzentrieren. Die 44-jährige Wagenknecht gilt als Wortführerin des linken Parteiflügels. Wissler wird ebenfalls dem linken Parteispektrum zugerechnet.

Eine wichtige Aufgabe in den nächsten Jahren werde sein, die Partei weiter aufzubauen und stärker in der Gesellschaft zu verankern, sagte Wissler zu ihren Zielen. In Zeiten der großen Koalition werde die Linke dringend gebraucht als Oppositionsführerin und als laute Stimme für soziale Gerechtigkeit und Frieden. Besonders wichtig sei ihr, die Zusammenarbeit zwischen der Partei und den außerparlamentarischen Bewegungen und Gewerkschaften noch zu verstärken.

Wissler ist seit 2009 Fraktionsvorsitzende der Linken im hessischen Landtag. In der "Frankfurter Neuen Presse" (Dienstag) kündigte sie an, auch als stellvertretende Bundesvorsitze ihr Amt als Fraktionschefin im hessischen Landtag zu behalten. Mit ihr an der Spitze hatte die Partei bei der Landtagswahl im Herbst vergangenen Jahres mit 5,2 Prozent zum dritten Mal in Folge den Einzug in das Wiesbadener Parlament geschafft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr